- - - - - -
A+ R A-
Die SAC Ortsgruppe Visp
bietet Hochtouren für
Anfänger und Könner an
Die SAC Ortsgruppe Visp
bietet Skitouren und
Eisklettern an
Die SAC Ortsgruppe Visp
bietet Lawinenausbildung
und Freeriden an
Die SAC Ortsgruppe Visp
bietet der Jugend zahlreiche
Erlebnisse in der Bergwelt
Die SAC Ortsgruppe Visp
vermittelt den Jugendlichen
Freude am Bergsport
Die SAC Ortsgruppe Visp
führt die Kinder spielerisch
an den Bergsport heran
previous arrow
next arrow
Slider

Ausrüstung Jugend

Skitour / Schneeschuhtour

Standard nach Absprache
  • 30 - 35 Liter Rucksack
  • Wetterfeste Skihose, Windjacke
  • Pullover, Handschuhe, Mütze (Ersatzwäsche)
  • Sonnencreme und Sonnenbrille
  • Lunch und Getränke (Stahl-Thermos)
  • Ski- oder Skitourenschuhe
  • Ski mit passender Bindung, Fellen und Harscheisen oder Schneeschuhe
  • Skistöcke
  • Lawinenverschüttetensuchgerät LVS
  • Schneeschaufel und Sondierstange
  • SAC-Ausweis, ID, Halbtax, Geld
  • Stirnlampe
  • Taschenapotheke
  • Orientierungsmittel wie Karten, Kompass, GPS
  • Hochtourenausrüstung

Hochtour

Standard nach Absprache
  • 30 - 35 Liter Rucksack
  • Wetterfeste Skihose, Windjacke
  • Pullover, Handschuhe, Mütze (Ersatzwäsche)
  • Sonnencreme und Sonnenbrille
  • Lunch und Getränke (Stahl-Thermos)
  • Steigeisenfeste Bergschuhe
  • Klettergurt, Steigeisen, Pickel, (Helm)
  • Eine kurze und lange Repschnur (Prusik)
  • 2 - 3 Schraubkarabiner
  • SAC-Ausweis, ID, Halbtax, Geld
  • Stirnlampe
  • Taschenapotheke
  • Orientierungsmittel wie Karten, Kompass, GPS
  • Abseilachter mit Nabelschnur
  • Seidenschlafsack
  • Seil
  • Eisschrauben, Klemmkeile und Expressschlingen

Klettern

Standard nach Absprache
  • 30 - 35 Liter Rucksack
  • Wetterfeste Kleidung
  • Sonnencreme und Sonnenbrille
  • Lunch und Getränke
  • Klettergurt, Kletterfinken und Helm
  • 2 - 3 Schraubkarabiner
  • Expressschlingen, Nabelschnur und Abseilachter
  • Eine kurze und lange Repschnur (Prusik)
  • SAC-Ausweis, ID, Halbtax, Geld
  • Stirnlampe
  • Taschenapotheke
  • Orientierungsmittel wie Karten, Topos
  • Seil
  • Klemmkeile
  • weiteres techn. Material

Wanderung

Standard nach Absprache
  • 30 - 35 Liter Rucksack
  • Wetterfeste Berghose, Windjacke
  • Pullover, Handschuhe, Mütze (Ersatzwäsche)
  • Sonnencreme und Sonnenbrille
  • Lunch und Getränke (Stahl-Thermos)
  • mindestens Wanderschuhe
  • SAC-Ausweis, ID, Halbtax, Geld
  • Stirnlampe
  • Wanderstöcke
  • Taschenapotheke
  • Orientierungsmittel wie Karten, Kompass, GPS
  • Seidenschlafsack

 

Informationen Jugend

Generell

Die Jugendorganisation (JO) entspringt der Idee von Jugend und Sport (J+S) und baut dementsprechend auf deren Konzept auf. Im Rahmen eines spannenden und abwechslungsreichen Jahresprogrammes dürfen die Jugendlichen im Alter von 14 bis 20 Jahre die Natur der Bergwelt erleben. Dank der finanziellen Unterstützung von J+S, des kantonalen Sport-Fonds und dem SAC können wir Bergführer engagieren, teilweise Leihmaterial zur Verfügung stellen und kostengünstige Touren anbieten.

Anmeldung

Die Teilnehmer sind gebeten die Anmeldefristen einzuhalten (siehe Anmeldetermin). Die Anmeldung erfolgt persönlich beim verantwortlichen Tourenleiter. Anmeldungen werden frühestens vier Wochen vor der Tour entgegen genommen. Bei Tagestouren beträgt die Anmeldefrist in der Regel eine Woche, bei mehrtägigen Touren zwei Wochen.
Die Teilnehmer sind verantwortlich Informationen über Treffpunkt, Ablauf, Material etc. beim Leiter einzuholen. Ist der verantwortliche Leiter länger nicht erreichbar, ist mit dem Tourenchef Kontakt aufzunehmen.

Abmeldung

Grundsätzlich sind Anmeldungen einzuhalten. Der JO-Chef organisiert den Transport und bei Mehrtagestouren zusätzlich die Unterkunft. Abmeldungen ohne schwerwiegende Gründe sind spätestens 3 Tage vor der Tour vorzunehmen. Kosten die durch eine Abmeldung anfallen, werden vom JO-Chef eingefordert.

Kletterhalle

Am Mittwoch ist die Halle ab 18:30 offen. Der/die Hallenverantwortliche ist für das Öffnen der Halle und einen ordentlichen Betrieb zuständig. Nichtmitglieder vom SAC bezahlen einen Nutzungsbeitrag von Fr.10.-/Tag an den / die Hallenverantwortliche. Es besteht kein Anspruch auf Unterricht. Wer sich nicht an die Regeln und Sicherheitsgrundsätze hält, darf die Wand nicht benutzen. Während den Schulferien und bei besonderen Anlässen/Ausstellungen kann die Halle nicht benutzt werden.

Schwierigkeitsgrade

Leicht

Touren für Einsteiger. Es werden keine grossen Gebirgserfahrungen vorausgesetzt. In der Regel werden nicht mehr als 500 Höhenmeter überwunden. Im Klettergarten übersteigt der Schwierigkeitsgrad nicht 4c.

Mittel

Touren für Forgeschrittene und bessere Einsteiger. Grundkenntnisse in der Gebirgstechnik sind von Vorteil. Längere Touren beanspruchen eine gute Kondition, da bis zu 1200 Höhenmeter überwunden werden könnten. Im Klettergarten übersteigt der Schwierigkeitsgrad nicht 5c.

Schwer

Touren für gute Alpinisten. Grundkenntnisse in der Gebirgstechnik müssen sitzen. Längere Touren, die eine sehr gute konditionelle Voraussetzung erfordern. Oft werden mehr als 1200 Höhenmeter überwunden. Der Tourenleiter kann unter Umständen die Gruppe aufgrund technischer und konditioneller Fertigkeiten der Teilnehmer zusammenstellen (Anmeldetermin nebensächlich). Im Klettergarten wird der Schwierigkeitsgrad 5c geklettert.

Angepasst

Für Jedermann. Der Tourenleiter passt das Tourenziel den Teilnehmern und Verhältnissen an.